Wettkampferfolge 2008

 

 

Singener Thai-Boxer in Thailand weiterhin auf Erfolgskurs

 


 

Muay Thai Boxen auf allerhöchstem Niveau mit einem K.o.-Sieg und einer umstrittenen Punktniederlage, zeigten Valdet Gashi und Mohesen Moradian vom Thai-Box Club Singen im Patong Boxing Stadion in Phuket/Thailand gegen thailändische Muay Thai Profis.

Valdet Gashi vom Thai-Box Club Singen absolvierte einen Rückkampf gegen Chanchai aus Palangchai, den er erst vor kurzem nach Punkten besiegt hat. Der Thai, ein Spezialist mit Kicktechniken, versuchte gleich in der ersten Runde mit harten und spektakulären Kicks zu beeindrucken. Der Singener Kämpfer beantwortete die Kicks mit präzisen Boxkombinationen die den Gegner so hart trafen, dass er schon in der ersten Runde stark angeschlagen war. Kurz vor dem Schlussgong der ersten Runde feuerte Gashi noch drei Fausttechniken ab, die wie Bomben einschlugen. Der Gegner war davon so benommen dass er nach dem Gong völlig verwirrt in die Gegnerische Ecke lief. In der zweiten Runde nutzte Gashi seine boxerische Überlegenheit aus und deckte  Chanchai so mit Boxtechniken ein, dass der Thai seine Kicktechniken nicht mehr einsetzen konnte. Am Ende der zweiten Runde schickte der Singener Kämpfer seinen Gegner mit einer harten Ellenbogentechnik zum Kopf auf die Bretter. Chanchai wurde daraufhin am Boden liegend ausgezählt, somit war souveräner Sieger durch K.o. Valdet Gashi vom Thai-Box Club Singen.

 

Mohesen Moradian vom Thai-Box Club Singen stieg gegen Tosagan vom Krongkeaw Gym in den Ring. Für den 16-jährigen Singener Thai-Boxer war dies eine ganz besonders grosse Herausforderung, da sein Gegner neun Kg schwerer war. Die beiden lieferten sich eine technisch hochwertige Ringschlacht, wie aus dem Lehrbuch, mit Einsatz von zahlreichen knochenharten Ellenbogentechniken, was nach jeder Runde vom begeisterten Publikum mit tobendem Applaus honoriert wurde. Obwohl der Gegner sehr viel schwerer war, konnte Mohesen die ersten vier Runden problemlos dominieren. In der dritten Runde war der Thai nachdem er von Mohesen mit einer harten Faust-Kick Kombination schwer getroffen wurde, sogar stark angeschlagen, hat sich aber sehr schnell wieder davon erholt. In der vierten Runde verpasste Mohesen seinem Gegner einen Cut durch einen Highkick zum Kopf, der Thai kämpfte aber trotzdem weiter. Nach der vierten Runde stand Mohesen schon als klarer Sieger fest, die Wetten im Stadion waren sogar 20:1 gegen den Thai. Lediglich die fünfte Runde konnte der Thai aufgrund seiner unglaublichen Kondition für sich entscheiden. Obwohl die ersten vier Runden eigentlich klar an Mohesen gingen. entschieden sich die Punkterichter am Ende für den thailändischen Lokalmatador. Bei diesem Urteil spielte sicherlich auch der Heimvorteil eine grosse Rolle. Trotzdem eine beachtenswerte Leistung von Mohesen Moradian, der schon ganz ungeduldig auf seinen nächsten Kampf gegen Khamliyok Sitmonchai blickt. Der Kampf wird auf einer grossen Open Air Muay Thai Veranstaltung in Kanchanaburi in der Region Bangkok stattfinden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 













 

 

Contact Us | ©2006 Thomas Ziegler